bbv

Berufsorientierung (BOF)

Berufsorientierung für Flüchtlinge (BOF)

Mit der „Berufsorientierung für Flüchtlinge – BOF“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) werden junge Geflüchtete und Zugewanderte auf ihrem Weg in eine Ausbildung unterstützt. Während der bis zu 26-wöchigen BOF-Kurse lernen die Teilnehmenden Fachsprache und Fachkenntnisse für den angestrebten Ausbildungsberuf und werden von einer sozialpädagogischen Begleitung individuell betreut.

Werkstatt- und Praxistage zur beruflichen Orientierung

Nach einer individuell ausgestalteten allgemeinen beruflichen Orientierung erhalten die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich 9 bis maximal 18 Wochen lang mit bis zu drei Berufen zu beschäftigen, in denen sie sich eine Ausbildung vorstellen können.

Betriebsphase zur Erprobung des Wunschberufs

Auf der Grundlage ihrer Erfahrungen während der Werkstatt- und Praxistage entscheiden sich die Teilnehmenden für einen Ausbildungsberuf, den sie während der 4 bis 8 Wochen dauernden Betriebsphase weiter testen.

Intensive Vorbereitung auf die Berufsschule

Die zukünftigen Auszubildenden sollen bestmöglich auf die Anforderungen der Berufsschule vorbereitet werden. Deshalb erhalten sie neben dem Sprachunterricht auch einen intensiven berufsbezogenen Fachunterricht – etwa in Mathematik oder Naturwissenschaften.

Individuelle Begleitung

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer profitieren von einer intensiven, individuell auf sie zugeschnittenen Begleitung. Von einer sozialpädagogischen Fachkraft erhalten sie regelmäßige mündliche Feedbacks und schriftliche Dokumentationen zu ihren Lernfortschritten.

Teilnehmerauswahl

Vor Beginn eines BOF-Kurses wird festgestellt, ob die interessierte Person das Potential und die Kompetenzen hat, im Anschluss an BOF eine Ausbildung zu beginnen.

Teilnahme in Teilzeit

Die Teilnahme an einem BOF-Kurs ist auch in Teilzeit möglich. Dadurch können beispielsweise auch Frauen und Männer, die Kinder zu betreuen haben, am Kurs teilnehmen. Zudem erhalten sie Unterstützung bei der Organisation der Kinderbetreuung.